Startseite > Städtetipps > Hotels in Tallinn
Hotels in Tallinn
Schnäppchenjäger aufgepasst – Ihr Hotel Tallinn garantiert günstig!
easyres.com bietet Ihnen eine maximale Hotel- und Zimmerauswahl für Ihr Hotel Tallinn, zu sensationell günstigen Preisen! Jetzt buchen und sparen!
Städtetipps Tallinn
Ob für einen Kurzbesuch oder für ein verlängertes Wochenende, Tallinn die Hauptstadt von Estland ist immer einen Besuch wert. Egal wie es um Ihren Geldbeutel bestellt ist, man findet hier das passende Hotel. Tallinn bietet für den Anspruchsvollen wie weniger Anspruchsvollen etwas. Wenn Ihre Zeit begrenzt ist, besuchen sie auf jeden Fall die mitteralterliche Altstadt mit ihren Stadtmauern und Türmen (UNESCO Weltkulturerbe).

Als Verkehrsmittel in Tallinn bietet sich das Busnetz an, um sicher ans Ziel zu kommen. Muss ich den Schirm mitnehmen oder kann ich ihn zu Hause lassen? Nicht immer leicht zu beantworten, diese Stadt gehört auf jeden Fall zur kühl, gemäßigten Klimazone mit kalten frostigen Wintern und mäßig warmen Sommern. Die Stadtfläche umfasst 158 km². Tallinn wird Sie sicherlich begeistern. In Tallinn leben rund 403.505 Menschen, die hier Ihr Zuhause gefunden haben. Zufriedene Mitarbeiter machen ein Hotel in Tallinn zu einer Erholung trotz dem Trubel einer Großstadt.

Tallium (amtlich bis 1918 sowie danach im deutschen Sprachgebrauch auch weiterhin gebräuchlich ´Reval´. Die Ursprünge Revals gehen auf eine estnische Burg und einen vermuteten estnischen Handelsplatz im Schutze der Burg zurück. Ein wichtiger Bestandteil der Geschichte dieser Stadt ist sicherlich, dass sie im Jahr 1248 vom dänischen König das Stadtrecht erhielt und nach und nach mit umfangreiche Privilegien ausgestattet wurde, die sie vom Landesherren weitestgehend unabhängig machten. Infolge des Großen Nordischen Krieges fiel Reval 1721 an Russland und schließlich 1918 wurde Reval, dann Tallin, Hauptstadt des unabhängigen Estlands. Wer sich mit dieser Stadt beschäftigt hat, ist sicherlich oft auf Alexius II Patriach von Moskau und ganz Russland (Oberhaupt der Russisch-Orthodoxen Kirchen) gestoßen.
© meetago GmbH